An dieser Stelle eine Entschuldigung: Wir sind nicht der Deutsche Offroadmeister 1897-2015 geworden, wir haben keine eigene Fernsehshow und wir lehnen sogar regelmäßig Anfragen von Produktionsagenturen ab. Aber dafür können wir zumindest Offroad fahren und das eigentlich sogar richtig gut. Unsere Lieblingsdiziplin ist Europas größte und längste Rallye: Die Breslau. Wir - Das sind die Fettschnecken. Wir sind Enthusiasten unseres Hobbies, engagieren uns auch neben dem aktiven Fahren für den Sport und bauen unsere Fahrzeuge komplett selbst. Und wir sind der europäische Offroad-Speedcourse-Champion in der Klasse der seriennahen Fahrzeuge bis 2.0l Hubraum 2011. Leeren Sie Ihr Glas und lassen Sie sich von den Geschichten und Impressionen auf diesen Seiten etwas inspirieren oder motivieren. Viel Spass.
Begonnen hat Ende 2003 alles im kleinen Städtchen Limbach-Oberfrohna nahe Chemnitz in Sachsen. Zwei junge gutaussehende Buben namens Patrick und Andreas, saßen zusammen in der Werkstatt und bauten wie so häufig an Ihren Jeeps herum - Einem Wranger TJ Sahara und einem Grand Cherokee ZJ. Bei den beiden geht es natürlich um uns. Wir hatten einige Tage zuvor von einer Rallye namens Breslau erfahren und waren seit dem irgendwie extrem neugierig. Unser beider Traum war schon immer, aktiv im Motorsport mitzumachen und damit eines der letzten echten Abenteuer zu erleben. Unvoreingenommen und voller Tatendrang gingen wir das Projekt an und starteten 2005 in unser erstes Event.
Seit dem sind einige Jahre vergangen. Aus ein kleinem Low Budget Projekt, wurde inzwischen ein etabliertes Team. Die Träume sind die gleichen wie damals, nur die Autos sind gewachsen und so gehen wir bald auch mit einem eigenen LKW in die Rennsaison. Andreas ist aktiv in der Organisation der Rallye Breslau verwurzelt und aus unserer Feder stammen seit 2011 die Serviceroadbücher.
Genug geplaudert für die Kurzvorstellung. Neugierig geworden? - Dann finden sich auf diesen Seiten sehr viele Berichte, Galerien und Videos von uns. Und wenn Sie selbst Lust verspühren, einmal die Abenteuerrallye Breslau mitzufahren, dann schauen Sie einfach im offiziellen Breslau-Forum vorbei. Dort finden Sie Kontakt zu vielen "Breslauern", Umbauberichte, Planungsinformationen und mehr..
Einigen wird aufgefallen sein, dass es von uns keine Rallyeberichte, Bilder oder Videos aus 2013 und auch nicht bis Herbst 2014 gibt. Waren wir etwa nicht gestartet? Ja, dass ist korrekt. Die Fettschnecken waren in 2013 auf die dunkle Seite der Macht gewechselt und Teil der Organisation der Rallye. Genauer gesagt waren wir zuständig für die Zeitmessung. Zusammen mit der Stamm-Orga an den CPs draussen an der Strecke, führten wir das neue Satelliten-basierte System ein, was dafür sorgte, dass man schneller Ergebnislisten hatte und das Rennen transparent für jedermann war. Schummeln ausgeschlossen. Mehr Infos dazu aber auf der eigens dafür eingerichteten Projektseite: geotraq.de.
Geotraq ist inwzischen (Stand Ende 2014) der Quasi-Timing-Standard für die Rallye Breslau und wurde erweitert und Livetracking und Race-Replay-Funktionen.

Nach über zwei Jahren Pause, konnten und wollten wir nicht länger warten. Wir mussten zurück auf die Rennstrecke. Unser Ziel: Der balkan und die Rallye Breslau dort in Bulgarien. Wir starteten dazu ein ambitioniertes Projekt - Der Bau einen Cross Country Rallye-Racers an sechs Wochenenden mit stark begrenztem Budget. Was daraus wurde, gibt es hier bald zum Nachlesen in Wort und Bild. Nur eines vorab: Es wurde ein ungeheurer Spass und auch großer Erfolg, auch wenn wir das Ziel der Rallye selbst nicht mehr durchfahren konnten.
Wir begrüßen aber neu im Team unserer Rallyefahrzeuge, den Opel Monterey "Monty Evo I". Ausgestattet mit einer selbst entwickelten Pushrod-Suspension und Bypassdämpfern plus Fox Air Shocks für die Höherlegung, entstand an den besagten sechs Wochenenden ein Flitzer, der sich nicht verstecken muss und seine Kür mit 132 km/h Offroad bravurös bestand.


 
 
 
Design & CMS by flashman.TV :: Impressum & Kontakt ::Hinweise zur Bildnutzung